Unperfekt Perfekt...

...vom Zauber des Shabby Chic
Die Schönheit des Makels…

Liebt ihr ihn auch so, den Shabby Chic? Für mich ist es eine ganz besondere art des Wohnens, denn ich liebe Dinge, die Geschichten erzählen und damit die Phantasie anregen.

Dinge, die eine Seele haben und genau wie wir auch Gebrauchsspuren – ich finde es gibt nichts Schöneres, als an einem alten Holztisch zu sitzen, der schon gefühlte tausendmal geschrubbt wurde – wer mag wohl alles daran gesessen haben: Geschichten wurden hier erzählt, Plätzchenteig ausgerollt, Verträge unterschrieben, Pläne geschmiedet, mit Freunden gefeiert, und, und, und… Vielleicht war er seit Generationen im Familienbesitz, vielleicht stand er aber auch jahrelang im Keller und war in Vergessenheit geraten.

Dabei muss Shabby Chic nicht immer mit der Farbe Weiß verbunden werden – es gibt auch viele wunderschönes Möbelstücke mit farbigen Originallacken, die man wunderschön in seine Shabby Sammlung intergrieren kann.

…EINRICHTEN IM SHABBY CHIC LIEGT IMMER IM TREND UND WIR LIEBEN ES!

Ich mag die Farbe Weiß, einfach weil sie die Seele beruhigt, und natürlich den Shabby Look. Klar, ist Shabby in gewissem Maße eine Modeerscheinung, aber ich finde es ist mehr als das. Letztendlich ist es die Rückbesinnung auf alte Werte – Möbel, Geschirr und andere Dinge werden aufbewahrt, gehegt und gepflegt und geliebt…

Gerade in unserer schnelllebigen Zeit finde ich das unwahrscheinlich wichtig. Manche meiner Möbel – ebenso wie meine Bücher, schleppe ich schon seit über 25 Jahren mit mir rum und sie bleiben bei mir – für das, was ich nicht brauchen kann, suche ich einen neuen Besitzer. Ich vermeide mittlerweile das schwedische Möbelhaus, denn ich habe gemerkt, dass man diese Dinge in der Regel nicht von Dauer hat.

Perfekt Unperfekt…  – das ist er der Shabby Cic – noch dazu charmant, unkonventionell und voller Seele! Was macht sie aus, die Schönheit des Shabby Chic? Warum lieben wir ihn so? Eine Shabby Einrichtung kann dem Zuhause Gemütlichkeit und Individualität geben.

 

TIPPS ZUM SHABBY CHIC IN EUREM GARTEN

Vergesst Perfektion, die braucht es nämlich nicht, um einen ShabbyGarten zu realisieren, denn er lebt vom Spontanen und Unperfekten.

Stöbert auf Flohmärkten – hier findet ihr ein ganzes Sammelsurium an wunderbaren Dekosachen. Dabei muss die Zinkgießkanne nicht einmal mehr unbedingt funtionieren, ein tolles Dekoobjekt ist sie allemal und im Preis noch dazu günstiger. Traut euch auch mal, das eine oder andere zu streichen und dann einfach über den Winter im Garten stehen zu lassen.

Zum einen ist der Blick in einen nicht so aufgeräumten Garten auch im Herbst und Winter viel schöner, zum anderen kommt der Shabby Chic dann oft von ganz alleine. Tauscht mit Freunden. Manchmal hat man einfach keine Lust mehr auf seinen Stil. In den Keller räumen ist viel zu schade und wegwerfen sowieso.

Vielleicht findet ihr ja im Freundeskreis jemanden, der genauso denkt und schon habt ihr ein paar neue Errungenschaften für euren ShabbyGarten.

Werbung: Wer das übrigens ganz toll beherrscht ist die liebe Ramona von Nostalgie Home in Gleishorbach (siehe Bild unten) – schaut einfach mal bei ihr vorbei und lasst euch inspirieren. Natürlich findet ihr dort auch das eine oder andere Schätzchen zum Mitnehmen.

 

EIN HAUCH VON VERGANGENHEIT…

Die Möbel sehen ein wenig gebraucht und abgenutzt aus, aber das soll so sein. Gerissener Lack, abgestoßene Kanten, verblasste Farben – Möbel, die so aussahen, landeten noch vor einiger Zeit auf dem Sperrmüll. Heute ist das anders! Heute gibt es viele, die gezielt genau nach solchen Möbelstücken suchen. Seien es Kommoden, Schränke, Tische oder Kleinmöbel, wie Regale uns Spiegel. Wer nicht fündig wird, der kann mit Kreidefarbe sein Lieblingsstück im Shabby Style aufarbeiten. Shabby Chic – übersetzt „schäbiger Stil“ ist mehr als das: es ist auch ein Hauch Vergangenheit, die in das eigene Zuhause einzieht.  Er feiert das Unperfekte, das Einfache. Seit mehr als 10 Jahren ist dieser Trend mittlerweile bei uns populär. Möbel im Shabby haben Charakter, sie streben nicht nach Perfektion, wirken nicht aalglatt – nein, sie sind fast schon menschlich und erzählen ihre je eigene Geschichte. Behaglichkeit und Natürlichkeit werden hier groß geschrieben. Und vor allem: In jedem einzelnen dieser Stücke steckt die Erinnerung. Ich finde das unwahrscheinlich wichtig in unserer Zeit, von der wir manchmal selbst sagen, sie zerrinnt uns zwischen den Fingern… Shabby ist für mich Bewahren des Vergangenen – ehrlich und unverfälscht.  

 

DIE LEICHTIGKEIT DES SEINS

Natürliche, leicht wirkende Stoffe wie Leinen und Baumwolle, Zink in Haus & Garten, Holz und gaaaanz viel Weiß… lassen das Herz des Shabby Liebhabers höher schlagen.

Meist werdet ihr auf dem Flohmarkt fündig. Oder ihr streicht ein leibgewonnenes Möbelstück Weiß. Am besten natürlich mit Kreidefarbe. Eine Anleitung dazu, habe ich gerade in Planung… – schaut einfach mal wieder vorbei.

Bei mir fing die Liebe zum Shabby Chic schon sehr früh an. Ich kann mich noch erinnern, wie ich mit meinem VW Käfer – oh je, bin ich alt – durch den Spessart, wo ich damals wohnte fuhr, und auf dem Sperrmüll alte Möbelstücke einsammelte. Einige davon habe ich heute noch und sie sind mir ans Herz gewachsen. So ein kleiner Käfer kann ganz schön groß sein…

Ja, auch das ist Shabby Chic: Eine Verbundenheit mit dem Bestehenden – entgegen dem Trend zum Wegwerfen, entgegen der Schnelllebigkeit.

Und Shabbylover sind ganz besondere Menschen finde ich. Menschen, die das Gespür für das Schöne bewahrt haben, Menschen mit einer tiefen Seele… – aber das wisst ihr ja alle selber.

Phantasie braucht es natürlich auch. Unkonventionelle Wege in der Einrichtung gehen und das Gespür für alles Schöne.

So Gudrun, genug für heute erzählt…

Bis bald und ganz liebe Grüße an euch alle

 

EURE GUDRUN

 

Meine neuen Artikel. 

Um diese Webseite optimal für Dich zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhält Du in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen