Der raue Charme der Bretagne ...

... Wohnstil mit maritimen Flair

So wie das Land und die Menschen in der Bretagne sind, so ist auch der bretonische Wohnstil, denn Wind & Wellen bleiben an der wildumtosten Küste des Atlantiks nicht draußen vor der Tür, sondern spiegeln sich in der Einrichtung wieder. Ursprünglich, natürlich und maritim.

Es macht den Charme eines Hauses aus, Hinweise zu geben auf die Lebensweise seiner Bewohner im Inneren, wie auch auf den Charakter seiner Umgebung, der Landschaft und ihrer Eigenheiten, der Traditionen in all ihren Facetten und der Kultur der jeweiligen Bewohner.

Keltische Seele & Maritimes Herz…

Ein kleines bretonisches Häuschen bestenfalls unweit des Meeres ist der Inbegriff der bretonischen Wohnkultur. Im Inneren prasselt ein Kamin an den stürmischen Tagen, davor lädt ein kleiner Bauerngarten zum Verweilen ein. Frische Wäsche weht im Wind zum Trockenen und Salzgeruch liegt in der Luft.

Wie schön, wenn man dann von seinem Spaziergang am Meer zurückkommt, den weiten Blick auf die unverfälschte, schroffe Küstenlandschaftnoch vor den Augen und im Herzen, ins Innere des gemütlichen bretonischen Hauses lenkt, die Tür hinter sich schließt und zur Ruhe kommt.

Von außen erscheinen sie sehr oft klein, die typisch ländlichen bretonischen Häuser, doch im Inneren hinter den unwahrscheinlich dicken Granitmauern, die Wind und Wetter schon über Jahrhunderte hinweg trotzen,und hinter den bunten Festerläden verbergen sich wahre Kleinode, die durchaus geräumig sind.

Ich liebe die Tatsache, dass das untere Stockwerk in der Regel lediglich aus einem Raum besteht. 

Hier sind Küche, Esszimmer und Wohnzimmer in einem, hier treffen sich Freunde und Familie, hier findet das Leben statt. Das obere Stockwerk ist der Rückzugsort, auf dem sich die Schlafzimmer und oft auch das Badezimmer befinden. 

Das war im Übrigen nicht immer so: Früher begrenzte sich der Wohnraum in der Regel auf die untere Etage. Dort wurde geheizt, gekocht, gelebt und geschlafen und nicht selten fanden auch ein paar Hühner hier ihr Zuhause.

 

Winter Bretagne - Tipps und Infos für Ferien am Meer

 

Dunkles Holz & sanfte Farben…

Die Einrichtung eines bretonischen Hauses ist gar nicht so bäuerlich, wie man denkt. Viele maritime Accessoires verschönern die Räume, denn die Kultur und Tradition der Bretagne prägt auch das Wohnen.

Die Bretagne ist vorwiegend geprägt von der Fischerei und so hat sich auch im Hinblick auf die Einrichtung viel von dem ursprünglichen Charme bewahrt.

Vor allem dunkles, erdiges Holz spielt in der Bretagne bei der Gestaltung der Wohnräume eine große Rolle, wohingegen die Wandgestaltung eher schlicht und einfarbig hell ist. Oft findet man auch weiss gekalkte Wände ohne Tapeten oder eine Holzverkleidung.

 Dennoch sind die Häuser – auch wenn es oft von außen den Anschein hat- keineswegs dunkel, denn hinter den dicken Granitmauern verbirgt sich mittlerweile oft ein helles, weitläufiges Interieur.

 

Winter Bretagne - Urlaub am Meer

Wohnen in der Bretagne ist ein Wohnen im Einklang mit der Natur. Das Schlichte, Puristische verbindet sich mit dem Ursprünglichen. Natürliche Materialen werden mit zarten Farbtönen kombiniert. Ein sanftes Meeresblau erinnert an die Farben des Wassers und des Himmels, ein zartes Hellgrau an die raue Felsenküste, helle Beigetöne, spiegeln den Sand des Strandes wieder.

Zu den landestypischen Accessoires wie alten Paddeln, Fischernetzen und natürlich verschiedenen Muschelschalensammlungen reihen sich luftige Möbel, oft mit Gebrauchsspuren im ShabbyChic.

 

(Werbung: unbezahlt und unbeauftragt: )

 

MEIN INSIDERTIPP FÜR EUCH: Et si on partait … en Bretagne?

Ganz wunderbar mit unendlich viel Liebe zum Detail ist dieser bretonische Wohnstil von der bezaubernden Sabine LeMogne der Eigentümerin von der Ferienhausagentur von “ET SI ON PARTAIT … EN BRETAGNE ?” im wunderschönen Finistère in ihren Ferienhäusern umgesetzt.

Wer noch ein authentisches Haus für seinen nächsten Urlaub in der Bretagne sucht, der wird hier fündig: ferienhaus29

 

 

Winter Bretagne - Urlaub am Meer

 

Nicht nur das Wohnen im Inneren auch das Leben draußen ist von Ursprünglichkeit geprägt: In den Gärten wachsen Rosen, Lavendel, Rosmarin un vor allem Hortensien in allen Farbnuancen oft umgeben von dichten grünen Hecken oder dicken aufgeschichteten Granitsteinmauern, die einen Schutz vor den Stürmen bieten. In den etwas windstilleren Ecken stehen kleine Bänke, die zum Verweilen in der Sonne oder zu einem Plausch mit Freunden einladen.

 

Ein Wohngefühl zum Wohlfühlen

Es ist ein ganz eigenes unvergleichbares Lebens- und Wohngefühl in der Bretagne.

Ich denke, ihr könnt es nachvollziehen, wenn ihr einmal an einem stürmischen Tag am Meer zurück in die Stille eines kleinen bretonischen Häuschens kommt, die Tür hinter euch schliesst, die nassen Stiefel auszieht und die kalten Hände am Kaminfeuer wärmt.

Vielleicht kommt ihr ja auch gerade vom Hafen und habt einen frischen Fisch für euer Abendessen mitgebracht – und natürlich ein Baguette und eine gute Flasche Wein.

Ihr werdet feststellen, dass in einem solchen Moment das Leben gar nicht mehr schöner sein kann. Genießt es und lasst euch auf Land und Leben, Legenden und Traditionen in der Bretagne ein.

Wie heißt es so schön – einmal Bretagne immer Bretagne.

Es grüßt euch ganz herzlich & Kenavo ar wech all

Eure Gudrun

 

 

 

Mehr aus der Bretagne.

Print Friendly, PDF & Email

Um diese Webseite optimal für Dich zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhält Du in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen